Kleintierpraxis Fischach
 

Kontakt

Kleintierpraxis Fischach
Am Ährenfeld 3
86850 Fischach

Tel.: (08236) 10 77
Fax: (08236) 22 02

Termine

Um Ihnen und Ihrem Tier unnötige Wartezeiten zu ersparen, möchten wir Sie bitten, sich für die Sprechstunde anzumelden. Auch außerhalb der Sprechzeiten vergeben wir gerne Termine.

Die Behandlung von Notfallpatienten hat jederzeit Vorrang. Wir bitten um Verständnis, dass es dadurch manchmal zu Verzögerungen kommen kann.

Hausbesuche

Gerne machen wir bei Bedarf auch Hausbesuche. Die Möglichkeiten für Untersuchungen und Behandlungen sind zu Hause jedoch eingeschränkt. Daher kann es nötig werden, das Tier in der Praxis weiter zu behandeln. Zu diesem Zweck holen wir ihr Tier gerne ab und bringen es wieder nach Hause.

Bitte melden Sie den Termin frühzeitig an. Beachten Sie bitte, dass zusätzlich zu den Behandlungsgebühren Anfahrtskosten berechnet werden, die sich nach der Entfernung richten.

Abrechnung

Entsprechend den gesetzlichen Vorgaben berechnen wir Leistungen nach der Gebührenordnung für Tierärzte, Medikamente nach der Arzneimittelpreisverordnung. Bei Futtermitteln richten wir uns nach den Preisangaben der Hersteller.

Wir bitten um die Begleichung unserer Vergütungen direkt nach der Behandlung oder einer Behandlungsfolge.

Zahlungen sind möglich: bar und mit EC-Karte + Geheimnummer

Auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine detailliert aufgegliederte Rechnung.

In der Regel erfolgen die Operationen ambulant, das heißt, das Tier darf am gleichen Tag wieder nach Hause. Kosten, Vorbereitung, Ablauf und Nachsorge einer Operation werden ausführlich in der Sprechstunde mit dem Tierbesitzer besprochen. Für besondere Eingriffe arbeiten wir mit spezialisierten Kollegen und Überweisungskliniken zusammen.

chirurgie

Informationen zu Narkose und Operationen

Für Operationen am Kleintier ist eine Narkose unablässig. Je nach Schwere des Eingriffs und Gesundheitszustand des Tieres stehen uns unterschiedliche Narkosen zur Verfügung, sowohl in Form der Injektionsnarkose als auch der Inhalationsnarkose, so dass für das Tier immer die optimale Narkoseform gewählt werden kann.

Um die Sicherheit der Narkose zu erhöhen, empfehlen wir in vielen Fällen, einige Tage vor der Operation eine Blutuntersuchung in unserem Labor durchführen zu lassen.

Am Operationstag müssen Hunde und Katzen nüchtern sein, das heißt, am Vorabend ab 20.00 Uhr muss das Futter weggestellt werden, Wasser sollte zur freien Aufnahme zur Verfügung stehen bleiben. Katzen müssen über Nacht drinnen bleiben. Kaninchen und Meerschweinchen dürfen nicht nüchtern sein, das heißt, sie sollen bis zur Operation freien Zugang zu Futter und Wasser haben. Hunde sollten morgens vor der Operation eine kleine Gassi-Runde gemacht und Urin abgesetzt haben.

Nach der Operation bleibt das Tier so lange bei uns, bis es gefahrlos nach Hause entlassen werden kann. Zu Hause sollte das Tier ruhig und warm gehalten werden und Wasser angeboten bekommen. Hunde und Katzen sollten erst am Tag nach der Operation wieder gefüttert werden, Kaninchen und Meerschweinchen gleich nach der Operation wieder fressen. Schmerzmittel und/oder Leckschutz werden bei Bedarf mitgegeben. Bewegung und Freilauf in den Tagen nach der Operation richten sich nach der Art der Operation. In der Regel wird das Tier 2-3 Tage nach der Operation nochmal bei uns kontrolliert, um einen regulären Heilungsverlauf zu gewährleisten. Eventuell zu ziehende Fäden werden 10-12 Tage nach der Operation bei uns gezogen.

Zahnmedizin

Zur Gesunderhaltung des Gebisses und damit des gesamten Organismus bieten wir in unserer Praxis bei Bedarf die professionelle Zahnreinigung, das heißt Zahnsteinentfernung mit Ultraschall und Politur der Zähne, an. Diese erfolgt schonend in einer leichten Sedation. Bei Erkrankungen von Zähnen und Zahnfleisch werden weiterführende Behandlungsmethoden nötig, die individuell mit Ihnen besprochen werden und in der Regel in Narkose angewendet werden.

In unserer Praxis bieten wir zur ergänzenden Diagnostik auch Ultraschalluntersuchungen an. Dazu gehören in erster Linie Untersuchungen der Organe des Bauch- und Beckenraums. Wenn besondere sonographische Untersuchungen nötig werden sollten, werden spezialisierte Kollegen und Kliniken hinzugezogen.

sonographie

Sonographie

Die Sonographie ist die Anwendung von Ultraschall als bildgebendes Verfahren zur Untersuchung der Gewebestruktur von Organen (z.B. Leber, Milz, Niere, Prostata, etc.) und ergänzt somit die Röntgenuntersuchung. Organveränderungen können mit ihrer Hilfe bildlich besser dokumentiert und somit Diagnosen sicherer gestellt werden. Auch Trächtigkeiten lassen sich bereits in einem frühen Stadium diagnostizieren.

Die Ultraschalluntersuchung erfolgt nichtinvasiv, schmerzlos und ohne Strahlenbelastung. Die meisten Tiere, auch Katzen, akzeptieren die Untersuchung sehr gelassen. Nur in besonderen Fällen, z.B. bei Gewebeprobenentnahmen für weitere Untersuchungen (Histologie, Zytologie), ist eine Sedation erforderlich.

Um eine gute Bildqualität zu erreichen, ist eine gute Vorbereitung des Patienten wichtig. Hunde und Katzen (nicht Kaninchen und Meerschweinchen) sollten mindestens 12 Stunden nüchtern sein und früh morgens Stuhl abgesetzt haben. Danach darf das Tier nicht mehr rausgelassen werden, da die Blase für die Untersuchung etwas gefüllt sein sollte. Hunde sollten ohne Umwege vom Auto in die Praxis geführt werden.

Das Tier wird großzügig geschoren, was für eine ordentliche Bildqualität unerlässlich ist. Anschließend wird die Haut mit einem Gel bedeckt. Für die Untersuchung trächtiger Tiere gelten Ausnahmen. Diese Tiere müssen nicht nüchtern sein und im Bauchbereich auch nicht geschoren werden. Eine Trächtigkeitsdiagnose kann ab dem 25. Tag gestellt werden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.